EV Langzeit Diagnostik – TESLALOGGER

This post is also available in: enEnglish

Ursprünglich wurde lediglich ein 
interaktionsloses  Ersatzwerkzeug
für eine lückenlose Dokumentation
des Ladeverhaltens eines Elektrofahrzeuges
gesucht … 

um zukünftig keine Excel Tabellen
mehr im Fahrzeug per Smartphone
aktualisieren zu müssen. 

Hierfür wurde ein spezieller Datenlogger für ein Elektrofahrzeug entwickelt, der aus dem Fahrzeug den Streckenverbrauch, die Ladevorgänge, den Positionsverlauf, den unerwünschten Vampir-Drain und vielfältige weitere Parameter loggt und in verständlichen Übersichten visualisiert. Netterweise bietet mein aktuelles Fahrzeug auch die Möglichkeit, auf diese Daten auch direkt zu zu greifen.

Wozu machen wir das eigentlich?

Es gibt sicherlich auch andere gute Projekte wie z.B. TeslaFi (TODO Link zu TeslaFI), die das vermutlich (für Ihren Anwendungsfall etwas besser) können. Hierfür benötigen diese aber die Zugangsdaten des Fahrzeuges. Diese sollten aber unter keinen Umständen aus der Hand gegeben werden. Es reicht, dass Tesla sie bei sich hat und hoffentlich damit sorgsam umgeht.

DATENHOHEIT beim Erzeuger der DATEN

Daraus entstand die Idee, die Fahrzeugdaten zu Hause zu verarbeiten, in der per se „sichersten Umgebung“ die vorhanden ist.  Ein RaspberryPi, als Host verbraucht sehr wenig Strom und ist für eine solche Anwendung bestens geeignet. Die Daten werden unabhängig vom Vorwissen bezüglich einer geeigneten späteren Nutzung vom TESLALOGGER erfasst und stehen für aktuelle und zukünftige Auswertungen zur Verfügung (beispielsweise für eine monatliche monetäre Gesamtbetrachtung des Vampirverlustes).

Am überzeugendsten ist jedoch, das diese Daten jederzeit auch im Fahrzeug selbst mit etwas Verzögerung dargestellt werden können. Damit sind diese — verbesserten Informationen — auch direkt im Fahrzeug nutzbar.

Wie kann ich einen fertigen TESLA LOGGER erhalten?

Am einfachsten über den EMDS -SHOP

Kann ich mir selbst auch einen TESLA LOGGER bauen?

Hierzu ist ein Image von uns erhältlich.
Dazu bitte einfach per e-Mail eine Anfrage an m.k@e-mobility-driving-solutions.de senden.

This post is also available in: enEnglish