Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Tesla Logger mit Raspberry Pi & mySQL & Grafana

Der TeslaLogger wurde programmiert, um den Streckenenergieverbrauch, das Ladeverhalten, den Positionsverlauf, und den Vampir-Drain zu erfassen und in einer anschaulichen und vor allem schnell verständlichen Art für den Nutzer zu visualisieren.

Wieso wurde das gemacht? Es gibt in der Tat sehr gute andere Projekte wie beispielsweise TeslaFi , die das vermutlich äquivalent realisieren könnten, aber es sollte grundsätzlich niemand die eigenen Zugangsdaten oder Token zur Ansteuerung des eigenen Elektro-Fahrzeuges hergeben müssen. Darüber hinaus sollte auch grundsätzlich niemand seine persönlichen Zugangsdaten nur zur Nutzung eines solchen Cloud-Services preisgeben. Es reicht vollkommen, dass sie Tesla systembedingt vorliegen und dort hoffentlich sorgsam genug damit umgegangen wird.

Deswegen fiel die Entscheidung, die Fahrzeugdaten im eigenen Zuhause zu verarbeiten, dem perSe sichersten Punkt im persönlichen Umfeld. Ein RaspberryPi verbraucht sehr wenig Strom und ist dafür bestens geeignet.

Das Projekt selbst steht auch im GitHub .

Welche Auswertungen sind möglich?

Tagesrekord >1400 km an einem Tag
Trips
Laden
Ladehistorie
Ladestatistik
Trips mit einer Akkuladung
Degradation
Vampir Drain
Besuchte Orte in einem Zeitraum
Zeitlicher km-Stand
SOC Ladestatistik

Handbuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.